Wölfe der Karpaten

Das hier ist ein Wolfs RPG, das in den Karpaten sein soll.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
News
Gesucht
»Rechtschreibprüfer«
»Grafiker«
»Botschafter«
»Mehrere Rüden«
























Teilen | 
 

 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 28  Weiter
AutorNachricht
Moon

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Points : 55
Anmeldedatum : 30.08.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Mo Okt 05, 2009 1:19 pm

Ich stand auf und taumelte raus in den Wald.Ich suchte vergebens nach Wasser und lief zum Bach und sagte:"Hmm lecker."Dann lief ich wieder zurück und beschäftigte mich.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Sa Okt 10, 2009 8:48 pm

Shy hatte sich im Wald verirrt. Sie hatte bei der Mäuse Jagd die Orientierung verloren. Wo bin Ich nur? Fragte Sie, in der hoffnung das Sie einer hören würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Sa Okt 10, 2009 9:47 pm

Seleyka lief durch den Wald. Ihr Junges neben ihr. Leyka suchte ein Rudel, das sie beide Aufnimmt. An einer Lichtung machte sie halt. Sie hörte den kleinen Magen von Leona knurren. Schatz, sag doch bescheid, das du hunger hast, dann können wir was jagen gehen! Leyka und ihr junges suchten ein Tier. Dann legte sie sich neben einen Busch. Leona jag du den Hasen! Sie versuchte ihrer Tochter so viel wie möglich beizubringen. Und Leo machte das Spaß. Sie versuchte den Hasen zu jagen. Doch lief er ihr weg. Mama, ich kann das noch nicht! sagte sie traurig. Okay, das ist nicht so schlimm, das kommt noch. Setz dich hier hin und pass auf meinte sie zu ihrem Jungen. Leona setzte sich hin und wartete gespannt. Sie sah ihrer Mutter zu wie sie elegant auf einen Hasen sprang und ihm das Genick durch biss. Dann nahm sie ihm im Mund zu Leona und teilte ihn in kleine Stücke, damit es kaubar war für die kleine Wölfin. Plözlich roch Seleyka eine Fähe, sie musste ganz in der nähe sein! Sie sah das ihre Tochter den Hasen schon fast verspeist hatte. Das letzte Stück ließ sie ihrer Mutter. Das machte sie immer, auch ohne das ihre Mutter es ihr beibrachte. Seleyka aß es schnell auf. Dann nahm sie ihre Tochter in den Mund. Was sie nicht gern hatte. Hey Mama, lass mich runter! sagte sie sauer. Schatz dort hinten ist eine Wölfin. Ich lass dich jetzt bestimmt nicht herunter! sagte sie schnell. Leyka wurde immer schneller. So schnell das ihre Tochter gar nicht glauben konnte das jemand so schnell rennen kann. Sie hielt kurz vor der Fähe an und ging langsam auf die zu. Hallo, ich bin Seleyka und das ist meine Tochter Leona, warum bist du alleine im Wald?
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Sa Okt 10, 2009 10:00 pm

Rein Instinktiv stellten sich die Nackenhaare von Shy auf. Sie hatte fremde Wölfe gewittert, wusste aber immernoch nicht wo Sie war. Dannn spürte Sie das die Wölfe direkt vor ihr waren.
Ein Ängstliches Knurren entwich Shy, und Sie wich etwas zurück, die leeren Augen auf die Stelle gerichtet wo die Wölfin stand.
Ich bin Shy. Ich habe die Orientierung verloren, mein Rudel muss hier irgendwo sein.
Nach oben Nach unten
Running Moon

avatar

Zwilling Ratte
Anzahl der Beiträge : 31
Points : 40
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 22
Ort : Baden Württemberg

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 3:12 pm

Hallo ich bin Running Moon, ich suche ein Rudel, dem ich beitreten könnte.
sagte Run, sie hoffte, dass die Wölfin friedlicher Natur sei und sie nicht angreifen würde. Sie sah, dass die Wölfin blind war und wohl deshalb so erschrocken war. Um sie zu beruhigen sagte sie: Ich könnte dir helfen dein Rudel wiederzufinden! Sie hoffte sie könnte ihr wirklich helfen, immerhin hatte sie wahrscheinlich genauso wenig Ahnung wo sie war wie die andere Wölfin.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 3:23 pm

Shy erschrack als Sie die andere Fremde Wölfin bemerkte.
Sie wich noch ein paar Schritte zurück. Ich bin Shy. Du könntest mir vielleicht wirklich helfen. Und vielleicht kannst du ja auch bei unserem Rudel bleiben. Sie drehte den Kopf zu Running Moon.
Nach oben Nach unten
Running Moon

avatar

Zwilling Ratte
Anzahl der Beiträge : 31
Points : 40
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 22
Ort : Baden Württemberg

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 3:30 pm

Wie können wir dein Rudel denn finden?
Ein Ort wo sie sich oft aufhalten? Steht in der Nähe davon vlt. ein Baum oder ein besonderer Felsen?
Sie wusste nicht wirklich wie sie der Fremden helfen konnte, plötzlich fiel ihr ein was sie gerade gesagt hatte, wie konnte die fremde ihr denn irgentwas über die Umgebung sagen, wenn sie diese garnicht sehen konnte? Run wusste überhaupt nicht was sie tun sollte!
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 4:57 pm

Das weiss ich nicht, aber in der nähe ist ein Fluss.
Shy entspannte sich etwas. Wusste aber nicht wie Sie Run die Gegend beschreiben sollte. Schliesslich hatte Sie ein anderes Bild davon als Wölfe die Sehen konnten.
Nach oben Nach unten
Running Moon

avatar

Zwilling Ratte
Anzahl der Beiträge : 31
Points : 40
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 22
Ort : Baden Württemberg

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 5:07 pm

Sie hatte Hoffnung geschöppft, schließlich wusste sie jetzt wo sie ungefähr hinmusste. Einen Fluss hatte sie schon vorher gesehen, garnicht weit weg von hier. Dann weiß ich wo wir hinmüssen, ganz in der Nähe habe ich vorher einen Fluss gesehen! Komm mit! Sei wusste überhaupt nicht, wie die anderen die Blinde allein lassen konnten. Run hätte sie nie alleingelassen, der Blinden könnte ja etwas zu stoßen.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 5:15 pm

Shy folgte Run langsam und Vorsichtig. Stolperte hier und da mal über Baumwurzeln und Äste wurde aber sicherer je näher sie dem Fluss kamen. Das ist nett von dir, das du mich zurück bringst. Shy sah Dankbar zu Run.
Nach oben Nach unten
Running Moon

avatar

Zwilling Ratte
Anzahl der Beiträge : 31
Points : 40
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 22
Ort : Baden Württemberg

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 5:27 pm

Ist doch kein Problem. Ich kann nur nicht verstehen wieso dich die anderen allein weg gehen lassen, dass ist doch viel zu gefährlich! Run versuchte immernoch zu begreifen warum die anderen das taten. War Shy ihnen egal? Wollten sie vlt. das ihr etwas passiert und sie umkommt? Schon bald waren die beiden am Fluss angekommen. Weißt du vlt. noch etwas genaueres über den Ort? Du musst dich doch irgentwie orientieren können.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 5:43 pm

Ich habe nach meiner Freilassung immer alleine gelebt. Und komme eigentlich auch gut klar, aber manchmal verirre ich mich wenn ich nicht aufpasse. Shy trank am Fluss erstmal was. Dann hob Sie die Nase in den Wind und lauschte. [b]Ich Orientiere mich anders als Wölfe die sehen können. Wir müssen dem Fluss nach rechts folgen.[b]
Nach oben Nach unten
Running Moon

avatar

Zwilling Ratte
Anzahl der Beiträge : 31
Points : 40
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 22
Ort : Baden Württemberg

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 5:49 pm

Beide gingen also rechts am Fluss entlang. Da ich sehe jemanden! rief Run.
Sie rannte in die Richtung in der sie einen anderen Wolf sah, dabei achtete sie aber immer auf Shy. Run war erstaunt, das Shy bei dem Tempo niergens gegen lief und auch nicht stolperte. Beide blieben vor dem anderen Wolf stehen, der die beiden aber nicht ansah. Vlt hat er uns nicht bemerkt, dachte Run. Hallo! sagte sie.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 6:20 pm

Shy blieb stehn und rannte Run dann leichtfüssig nach. Sie hob die Nase in den Wind und lief dann in den Wald. Und lief Zielsicher zwischen den Bäumen durch.Komm Run. Rief Sie Run zu und lief dann weiter.
Nach oben Nach unten
Running Moon

avatar

Zwilling Ratte
Anzahl der Beiträge : 31
Points : 40
Anmeldedatum : 10.10.09
Alter : 22
Ort : Baden Württemberg

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 6:24 pm

Run lief ihr hinterher und fragte Wieso? War das den keiner aus deinem Rudel? Er kann uns bestimmt helfen! Aber Shy schwieg, stattdessen rannte sie weiter und Run hinterher. Immer tiefer in den Wald hinein. Und wieder fragte Run Shy, aber sie bekam keine Antwort. Bis Shy anhielt.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   So Okt 11, 2009 6:36 pm

An Schlafplatz vom Rudel blieb Shy stehn und ging zu ihrem Platz. Dort legte sie sich hin und sah in die richtung von Run.
Nein der war nicht von uns. Sie rollte sich auf die Seite.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Mo Okt 12, 2009 12:10 pm

Seleyka folgte den beiden. Ihr Welpen nahm sie mit, im Mund, damit es nicht den anschluss verlohr. Sind wir da? Fragte sie Shy. Sie sah mehrere andere Wölfe. Da die Wölfin neben dem Fluss sich hinlegte ging Leyka baden. Ihr Welpe konnte noch nicht schwimmen, deshalb musste es warten. Seleyka lies das Wasser durch ihr Fell laufen. Dann ging sie raus und nahm ihr Welpen. Da die Strömun nicht alzu stark war, stellte Leyka sich so das sie Leona auffing. Dann gingen sie beide raus und warteten auf die antwort der blinden Wölfin. Seleyka bemerkte das ihr Junges durst hatte und säugte es. Dann legte sie sich mit Leona hin und sah ihrer Tochter beim schlafen zu.
Nach oben Nach unten
Maiya

avatar

Stier Ratte
Anzahl der Beiträge : 151
Points : 220
Anmeldedatum : 30.08.09
Alter : 22
Ort : Huntestr. 6 26506 Norden

Charakter der Figur
Energie:
100/100  (100/100)
Durst:
100/100  (100/100)
Gesundheit:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Di Okt 13, 2009 1:08 pm

Maiya roch das neue Wölfe gekommen waren. Sie rannte zurück und sah zwei neue Wölfe, beides Fähen und eine hatte einen Welpen im Maul. Maiya knurrte.

,,Wer seid ihr?!"

Maiya fletschte leicht die Zähne.

_________________

Nach oben Nach unten
http://woelfe-der-karpatenh.forumieren.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Di Okt 13, 2009 3:08 pm

Seleyka hatte leicht Angst bekommen als sie die größe Fähe sah. Sie nahm ihr Welpen in Schutz und sagte zu der Wölfin Ich bin Seleyka. Das ist mein Junges Leona. Wir suchen schon seit langer Zeit ein Rudel. Dürfen dir dem deinen Beitreten? Wir kommen nicht um zu Kämpfen, falls du das denkst. Wir kommen in Frieden. Leyka hatte Angst nocheinmal abgeleht zu werden. Doch sie schöpfte gute Hoffnungen. Und ihrem Welpen ging es noch gut. Bisher hatte Seleyka es immer geschafft sie und ihr Welpes in allen vorgefundenen Kämpfen zu beschützen. Meistens gewann sie auch. Also wartete sie gespannt auf die Antwort der Alphera
Nach oben Nach unten
Maiya

avatar

Stier Ratte
Anzahl der Beiträge : 151
Points : 220
Anmeldedatum : 30.08.09
Alter : 22
Ort : Huntestr. 6 26506 Norden

Charakter der Figur
Energie:
100/100  (100/100)
Durst:
100/100  (100/100)
Gesundheit:
100/100  (100/100)

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Di Okt 13, 2009 3:19 pm

,,Wenn ihr auch keinen Ärger macht. Ansonsten wird es zu einem Kampf kommen wenn du die Regeln missahtest und ich hab noch nie einen Kampf verloren."

Maiya ging zum Fluss und trank etwas Wasser. Dann ging sie auf einen Felsen. Und schlief ein.

_________________

Nach oben Nach unten
http://woelfe-der-karpatenh.forumieren.de
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Di Okt 13, 2009 7:06 pm

Shy sah in die richtung von Maiya. Sie hatte grossen respekt vor der Wölfin und sah Sie lieb an. Machte ein paar Schritte auf Maiya zu und setze sich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Mi Okt 14, 2009 7:27 pm

Seleyka entwikelte enorm schnell großen Respekt. Danke sagte sie der Wölfin. Sie nahm sie wahr und versuchte nicht gegen die Regeln zu verstoßen. Sie wollte nicht das ihrm Welpen etwas passiert. Auch wenn sie dafür sterben müsste. Sie hatte Angst, und gleichzeitig auch Repsekt und freude. Doch war sie müde. Das ganze was sie in weniger Zeit erlebte war viel. Sie sah noch zu Shy, die vor der Leitfähe saß. Sie fragte sich, wann die Wölfe in dem Rudel das letzte mal gegessen hatten, oder geschlafen. Sie kannte dessen agesablauf nicht, war trozdem sehr gespannt darauf. Sie wollte wissen ob die Wölfe sie alle annehmen würden oder ob irgentwer ein Problem mit ihr oder ihrem Welpen haben würde. Doch jetzt entschloss sie ihre Augen einen moment zu schließen. Und nahm ihr Welpen in eine schützende Position. Sie musste in letzter Zeit jede Nacht ihr Welpen beschützen, als es schlief und bekam daher selber keinen schlaf ab. Doch sie dachte sich nicht das das Rudel in dem sie aufgenommen wurde ihr Welpe auf irgenteine Art verletzen wollen.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Mi Okt 14, 2009 7:38 pm

Shy drehte sich um und wanderte auf dem Schlafplatz umher. Sie fand keine ruhe und wusste sich nicht anders zu helfen als umher zulaufen. Shy stolperte über einen Stein und war so sauer auf sich das sie nicht mehr darauf achtete wo sie als nächstes hintrat. Und schon war es passiert, sie Stolperte über Leyka und ihr junges und lag Plötzlich auf den Beiden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Mi Okt 14, 2009 8:12 pm

Seleyka erschrak. Sie stand sofort auf und nahm ihr Welpen in schutz. kann man hier nicht eine Minute mal seine Ruhe haben? dachte sie total genervt. Sie wusste nicht was sie tun wollte. Ob sie der Wöfin helfen sollte oder sie ignorieren sollte. Sie nahm keines der beiden. Kannst du mal ein bisschen aufpassen wo du hintritst? ICh habe mich grade zum schlafen gelegt, den ich schon lang nicht mehr hatte und dann, dann stolperst du über mich rüber! Leyka war sehr genervt und guckte wie es ihrem Welpen ging. Sie wusste nicht was sie anstellen sollte. Doch sie kümmerte sich erst um Leona. Sie hatte wenig mitbekommen da sie tief schlief. Doch sie erwachte danach als ihre Mutter einen Schreck bekam. Seleyka konnte jetzt nicht schlafen. Sie säugte ihr Junges und dachte nach. Wie es ihrem früheren Partner ging.
Nach oben Nach unten
Shy

avatar

Anzahl der Beiträge : 236
Points : 240
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   Mi Okt 14, 2009 8:27 pm

Shy sprang auf die Pfoten und wich 2 Schritte zurück. Sie blickte entschuligend zu Leyka. Tut mir leid Leyka, war keine absicht. SIe wich noch etwas weiter zurück und Knurrte leise. Dann machte sie ein paar schritte auf das Junge zu und Knurrte weiter.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende   

Nach oben Nach unten
 
1. Kapitel Schnestürme und kalte Winteabende
Nach oben 
Seite 4 von 28Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 28  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wölfe der Karpaten :: RPG 2009-
Gehe zu: